Felbermayr Schwertransport einer Linde Cold Box

Am Dienstagmorgen, den 28.01.2014 hat sich der erste von zwei Schwertransporten der Felbermayr Gruppe (Bautrans) bei der Linde AG in Schalchen auf den Weg nach Passau gemacht. Beladen ist er dabei mit einer sogenannte Cold Box für eine Ammoniak-Anlage zur Düngemittelherstellung.

Schwertransport Linde

Diese Cold Box besteht aus Wärmetauschern mit Verrohrungen sowie anderen Prozess-Komponenten für die Ammoniak-Anlage. Der erste Transport hat unglaubliche 59 Meter in der Länge, 5 Meter in der Breite und 5,95 Meter in der Höhe. Die Cold Box selber ist 27,20 Meter lang und wiegt 86.300 Kilogramm. Der zweite Transport kommt auf die 16,5 Meter Länge, 3,7 Meter Breite und 4,35 Meter Höhe. Der wird im Laufe des Tages verladen und später transportiert. Über Garching an der Alz, über neben Straßen nach Burghausen und weiter nach Passau führte der Weg auf der Straße. Die Destination ist für die beiden Kolosse in Passau allerdings noch lange nicht erreicht: Von dort führt ihr Weg nämlich über die Donau, den Main-Donau-Kanal sowie diverse Binnengewässer über Antwerpen bis nach Bangladesh.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail